Kanarienvogel als Haustier

Das in vielen Köpfen leider immer noch typische Bild von einem Kanarienvogel ist das des einzeln gehaltenen Sängers, dem es nichts ausmacht, sein Leben allein in einem kleinen Käfig zu verbringen. Zeit, damit aufzuräumen: Kanarienvögel sind sehr gesellige Tiere, auch wenn sie sich ihre gegenseitige Zuneigung seltener und nicht so offensichtlich, wie es bei Sittichen der Fall ist, zeigen.

Kanaris sind äußerst aktiv und neugierig. Sie brauchen einen großen Käfig und viel Freiflug. Kanaris bezaubern durch ihre Neugier und ihren wachen Blick - da wird der Gesang zur Nebensache.

Besonders schön jedoch singen die Gesangskanarienvögel; farbenprächtiger kommen Farbkanaris daher. Als dritte Gruppe kommen noch Gestaltkanaris dazu. Ihr Aussehen reicht von "ganz normal" bis völlig grotesk.

Links zur Webseiten über Kanarienvögel

Informationen

Kanarienwelt In der Kanarienwelt findet man Informationen über Kanarien, über die Kanarienpflege, das richtige Kanarienfutter und auch über Kanarienkrankheiten.

zwei Kanarienvögel

Auch Kanaris sind gesellige Tiere und furchtbar neugierig. So werden sie mit etwas Geduld durchaus auch sehr zutraulich - auch in größeren Gruppen!
Links ein sogenannter Lizard, der zu den Gestaltkanarienvögeln gehört, obwohl er vom äußeren Erscheinungsbild her ganz normal aussieht. Rechts ein Farbkanari.