Kleintiere als Haustiere

Kleintier-Arten gibt es viele, und (in vielen Fällen leider) sind sie beliebte Anfänger- bzw. Kinder-Tiere. Zahllose Kaninchen und Meerschweinchen - um die beliebtesten zu nennen - werden in viel zu kleinen Käfigen in Wohn- und Kinderzimmern gehalten. Sie wurden angeschafft, ohne dass sich jemand ernsthaft Gedanken darüber gemacht hat, wie artgerechte Haltung aussieht. Sie leiden unter kleinen Behausungen, Einzelhaltung, falscher Ernährung und schrecklicher Langeweile.

Mach dich zunächst gründlich vertraut mit den Anforderungen, die dein Wunsch-Haustier hat, und du entscheidest erst dann, ob du dem kleinen Wesen wirklich gerecht werden kannst. Jedes Tier, egal wie groß oder klein, hat es verdient, nicht als Accessoire oder Spielzeug behandelt, sondern als liebenswürdiges Familienmitglied respektiert und gewürdigt zu werden. Es ist dir ausgeliefert, also werde deiner Verantwortung bitte gerecht.

Links zu Webseiten über Kleintiere allgemein

Informationen

Nager Info Hier findet man so ziemlich alles Erdenkliche über Nager. Eine Pflichtseite für alle, die sich für diese Tiere interessieren.

Tierische Eigenheime Unter dem Motto "schöner, größer, artgerechter" werden hier selbst gebaute Eigenheime für Kleintiere vorgestellt.

Nagetiere online beschäftigt sich mit der artgerechten Haltung und den häufigsten Anfängerfragen zu Nagern und Kaninchen.

Vermittlung

Tiermarkt - Vermittlung von Kleintieren Hier können Kleintieranzeigen inseriert werden. Das Besondere: Der Anzeigenmarkt wird inhaltlich und fachlich betreut. So werden z. B. Notfalltiere besonders gekennzeichnet, um die Vermittlungschancen zu erhöhen.

Unkomplizierte Kleintiere?

Kleintiere sind scheinbar sehr einfach in der Wohnung zu halten. Sie gelten als anspruchslos in der Pflege, und ihr Käfig benötigt nicht allzu viel Platz. Auch braucht man vom Vermieter für die Tierhaltung keine Erlaubnis. Bei der Frage, welches Haustier im eigenen Zuhause erlaubt ist, stellen Hamster, Ratten, Frettchen, Degus, Chinchillas, Streifenhörnchen und andere Kleintiere kein Problem dar.

Bild: Sabine Geißler / pixelio.de

Ein Kaninchen hat Besuch von zwei Degus bekommen.
Bestimmte Kleintier-Arten verstehen sich untereinander recht gut. Dennoch ist ein artfremdes Tier niemals ein Ersatz für einen richtigen Partner.

Dennoch gibt es für uns Menschen einiges zu wissen, um die kleinen Nager artgerecht zu halten und zu pflegen. Gibt es bereits andere Haustiere - wenn ja, passen sie zueinander? Eine Katze wird in einem Hamster oder in Mäusen potentielle Beute sehen. Zur artgerechten Haltung gehört, dass Tiere notfalls auch getrennt voneinander leben können. Werden bereits Vögel als Haustiere gehalten? Ihr lautes Gezwitscher kann für die empfindlichen Ohren von  Meerschweinchen, Kaninchen, Chinchillas und Co. sehr unangenehm sein, daher sollten die Käfige der Tiere nicht im gleichen Zimmer stehen.

Ist die Wohnung, in der die neuen Haustiere leben sollen, nagesicher? Sind alle Menschen im Umfeld der Haustiere mit deren Anschaffung einverstanden? Nicht jeder kann sich beispielsweise mit der Haltung von Ratten anfreunden, gelten sie doch vielen Menschen leider immer noch als "Ungeziefer", das in einer Wohnung nichts verloren hat.

Einzelhaltung von Kleintieren ist nicht artgerecht

Im Prinzip sind alle Kleintiere - mit Ausnahme von Hamstern - Tiere, die in Gruppen oder Familienverbänden leben. Einzelhaltung ist daher ganz klar als passive Tierquälerei anzusehen. Paarweise Haltung ist daher für die meisten Kleintiere das Minimum. Kleingruppenhaltung ist optimal, aber natürlich eine Platzfrage.

Wichtig zu wissen: Es muss ein artgleicher Partner sein. Meerschweinchen und Kaninchen sind traditionell leider gern zusammengemischte Zwangspärchen. Auch wenn sie friedlich zusammenleben und sich sogar mögen: Artgerecht ist nur ein Partner der gleichen Art.

So oder so: Ausreichend Platz ist ebenso wichtig. Oft sind die im Handel angebotenen Käfige und sonstigen Behausungen sehr klein und damit unterdimensioniert. Für einen dauerhaften Aufenthalt ist ein klassischer Kleintierkäfig völlig ungeeignet. Freilauf ist täglich für mehrere Stunden notwendig.